Haftungshinweis Kontakt

Gussformbau für Jerks und Wobbler

Gussformbau So wird eine Gussform für einen Wobbler/Jerk hergestellt.

Material

- Einen Wobbler ( gekauft oder selber geschnitzt).
- 19 mm Multiplex (Schichtholz gibt´s in fast jedem Baumarkt)
- Stück beschichtete Spannplatte
- Schnelles Harz.
- Mineralischer Füllstoff fürs Harz
- Ein paar Stückchen Sperrholz
- Kleinere Metallteile aus Baumarkt.

Der Ausgangswobbler:



Muss symmetrisch sein ( Keine Hinterschnitte), ist nur wichtig bei selbstgeschnitzten Wobblern. Die gekauften erfüllen diese Bedingung auf jeden Fall.
Bei einem gekauften Modell muss man zuerst die Tauchschaufel entfernen. Danach den Spalt mit Spachtelmasse füllen und glatt schleifen.

Erster Arbeitsschritt



Zuerst sägt man sich aus einem Reststück beschichtete Spannplatte ein Rechteck 20x20 cm zurecht.

Als nächstes den Wobbler auf die Spanplatte legen ( Position ungefähr wie auf dem Bild und Kontur mit Bleistift nachfahren.

Kontur mit der Stichsäge aussägen ca. 5mm auf jeder Seite größer als die Bleistiftkontur.

Jetzt muss man den Wobbler mittig Positionieren. Geht am besten wenn man in den Wobbler 4 1mm Löcher bohrt und in die Löcher Draht steckt.

Wobbler mit Tennmittel einstreichen.

Als nächstes wird der Zwischenraum mit Harz aufgefüllt.( Form etwas überfüllen, so das das Harz ca. 1mm über der Spanplatte ist. Dies geht besser wenn die Harzmischung etwas dicker angemacht wurde.

Trocknen lassen und Wobbler entfernen.

Oben mit Schwingschleifer glatt schleifen und alles sauber verspachteln.


Zweiter Arbeitsschritt



3 Gewindebuchsen M6 setzen. An diese Positionen schaut später der Draht aus der Form. Abstand zum Wobbler ca. 5mm.

Die Gewindebuchsen sollten einen Hinterschnitt besitzen damit sie später gut halten.

Anguss und Entlüftungskanal herstellen. Darauf achten dass alles eine Konik zum besseren entformen besitzt ca. 5-10°.

Alles 2 mal mit Trennmittel einstreichen.

Aus Multiplex ( Schichtholz) ein Brett aufsetzen. Wie auf dem Bild zu sehen.

Hohlraum mit Harz auffüllen.

Dritter Arbeitsschritt



Vorsichtig entformen, sauber schleifen und wenn nötig verspachteln.
Eine 2 Multiplexplatte zur Verstärkung anbringen.

Vierter Arbeitschritt



3 Bolzen aus 6mm Messing herstellen.

Fünfter Arbeitsschritt



Die 3 Bolzen in die Form einkleben
Die Bolzen dienen zur Fixierung der beiden Formhälften.
Damit ist die erste Seite fertig.

Jetzt den Wobbler in die fertige Seite einsetzen und die ganze Form mit Trennmittel einstreichen.

Anguss und Entlüftungskanal mit Spachtelmasse verschließen. Die Spachtelmasse läst sich durch das Trennmittel später wieder entfernen.
Noch mal alles mit Trennmittel einstreichen.
Wieder eine multiplexplatte draufsetzen. An den Positionen wo die Bolzen sitzen 20 mm Löcher bohren. Den Rest wieder großzügig aussägen.

Alles mit Harz auffüllen.


Sechster Arbeitsschritt



Auch diese Seite mit einer zusätzlichen Multiplexplatte verstärken.
Freimachungen für die Schraubenköpfe anbringen. An de Positionen wo sich die Gewindebuchsen befinden.

An der Positionen der Freimachungen M8 Gewinde komplett durch die Form Schneiden.

Schrauben in die Gewinde drehen.
Mit Hilfe dieser Schrauben lässt sich später die Form leichter trennen, und Harz das in die Freimachung läuft wird rausgedrückt.

Freimachung für den Draht anbringen. Geht am besten mit Hilfe des Dremel und Oberfräsenaufsatz.


Fertig







(Bericht: Silbi)



-->Back