Haftungshinweis Kontakt

Reefmaster Sonar Viewer

Reefmaster_Sonar_Viewer

Bevor wir euch den 2. Teil zum Erstellen von Seekarten präsentieren, kommt hier ein kleiner Zwischenbericht über ein wirklich schönes Feature unter Reefmaster.

Uns zwar könnt Ihr euch eure aufgezeichneten Charts am Rechner noch einmal ansehen, ganz so als würdet Ihr gerade in eurem Boot sitzen und auf das Echolot gucken.
Ob das sinnvoll ist? Das wissen wir nicht, aber wir finden das es eine geile Spielerei ist.

Vorab, ganz wichtig, Ihr benötigt ein Update von Reefmaster bevor Ihr die Sonar Funktion nutzen könnt. Hier findet Ihr die aktuellste Version:
http://reefmaster.com.au/index.php/try-it-now

Solltet Ihr schon im Besitz einer Reefmaster Version sein, egal ob Demo oder Vollversion, wird euch Reefmaster beim nächsten Start fragen ob ein Update erfolgen soll.

Let´s goooo.
Natürlich könnt Ihr auch hier wieder ein Projekt anlegen. Ihr könnt aber auch einfach eure gespeicherte Karte aufrufen und von da an weitermachen.
In diesem Beispiel erklären wir es nochmal ganz ausführlich und von Anfang an.

Legt einen Workspace fest. Hier werden eure „Projekte“ gespeichert.

Wählt auf der linken Seite den Satelliten/Import GPS Assets aus und importiert eure Sonar Logs/Charts.

Markiert die gewünschten Sonar Logs/Charts und bestätigt eure Auswahl unten rechts mit öffnen.


Hier benötigt es keine weitere Einstellungen, Ihr könnt mit dem Haken bestätigen.

Markiert unter „Tracks“ die zuvor ausgewählten Sonar Logs/Charts und klickt auf die rechte Maustaste und wählt „Add Tracks to Project“, „New Project“. Vergebt nun einen Projektnamen.


Es öffnet sich ein zweiter Reiter der den Namen eures Projektes trägt. Zoomt auf der Karte nun zu eurem Track. Dort angekommen klickt doppelt auf den Sonar Log/Chart.


Ein dritter Reiter öffnet sich. Der Reiter ist nach dem ausgewählten Chart benannt, in diesem Beispiel ist es Chart 0, Track 1. Außerdem erscheint am rechten Bildschirmrand ein zusätzlicher Button. Wählt „Sonar“ und der Bildschirm splittet sich.



Es erscheint auf der rechten Bildschirmseite ein Standbild eures Echolotes. Jetzt sind wir fast am Ziel. Unterhalb des Standbilds seht Ihr eine Stop, Play und Vorwärts Button. Ich denke die Bedeutung ist jedem klar. Drückt einfach den Play Button und guckt euch den Chart in voller Länge noch einmal an. Ihr könnt das Echolot Bild auch heranzoomen, scrollt einfach mit Hilfe eures “Mausrädchens“ rein oder entsprechend raus.


Und nun viel Spaß beim gucken.
Weitere „How to´s“ werden folgen.

Dennis

-->Back