Haftungshinweis Kontakt

Weiter gehts...

Weiter gehts...

Vom letzten Trip derbe angefixt wollten wir natürlich schnell wieder ans Wasser und an den Gewässern da weitermachen, wo wir aufgehört hatten….sprich mit schönen Meterfischen und dicken Zandern(: Genau das war ja auch der Plan, als wir uns letztes mal „da wo die Party am schönsten war, vom Acker machten“. Aber scheinbar sollte man ab und an doch ein wenig länger auf guten Partys bleiben, stellten wir beim 2. Anlauf fest. Das Wetter war super, Boote geslippt und ab aufs Wasser. Ja und nun sollte die Party eigentlich wieder losgehen,…also zumindest so der Plan, aber hey…."what da fuck, wo is die scheiss party hin, keine Mucke, kein Bier, keine dicken Mommies,…alles weg????"

Verdammte Kakke,…..naja…Ende vom Lied….zu dem Trip gibt’s keinen Bericht, dafür aber n satten Sonnenbrand mit nach Hause, "fette fette Party" wurde scheinbar verlegt (: (: (:

 

Die Pleite wollten wir nat. so nicht auf uns sitzen lassen und so ging es in der Woche drauf an ein hoffentlich ergiebigeres Gewässer, mit mehr Party und guter Stimmung unter Wasser..….das Wetter war wieder Top, Sonnecreme war diesmal auch ausreichend vorhanden, ebenso Grillgut und fresh beer…alles super also…ab aufs Wasser und Stellen suchen, Fische finden und fangen….so der Plan………………………………………………………………………..und hey ho…..der Plan ging auf (: gleich zum Start knallte es in der Rute, vom Thomas, der beim letzten mal mehr mit Schwanzbeissern zu tun hatte als mit richtigen Kontakten, legte das Maß richtig hoch…erster Fisch, erster Meter + im Boot,….Wahnsinn!!!!

Saugeil und ich legte kurz darauf mit nem weiteren Fisch nach. Super läuft das hier dachte ich....und 3 Stunden später gabs es wieder einen satten Biss….der Fisch machte mächtig Terz und setzte sogar zum Sprung an…und wau….sowas sieht man nicht alle Tage….denn sonst sind die Jungs ja eher etwas zurückhaltender was den Drill angeht,..zum Vorschein kam nen schöner satter 75er Zettie…geile Sache.

Dann….laaaange, laaaange nix mehr,…kein Biss, kein Fisch…aber halb so wild, denn gegen Abend gabs noch nen schönen mittachziger Pike für Jigga und Thomas konnte nochmal einen nachlegen..mit knapp unter der Metermarke wieder nen richtig fetter Fisch:

Demmnach konnte sich der Thomas diesmal auch gut einen weggrinsen am Ende des Tages,….. dann gings dann gleich auch ab ins Bett….so gegen 1 Uhr Nachts, was Jigga aber nat. nicht abhällt, schon um eine Minute nach 1 den „Schnarch-ich-halt-euch-damit-alle-wach-Modus“ einzustellen,…puh is  datt ne Seeeeche (:

Nach gefühlten 15 Minuten Schlaf, ging es dann am nächsten Morgen gleich wieder Attacke machen, Gas geben, Fisch rocken…und jawollski…trotz leichter Müdigkeit klopfte auch der erste Fisch des Tages an…und was soll man sagen, wieder n strammer Bursche…

Bis um ca. 11 Uhr fingen wir noch ein paar kleine Exemplare…aber immerhin…tight lines(:

Jigga konnte am Morgen noch n vollgefressenen 80+ Hecht, nen klasse 75er Zander und nen richtig schönen fast Meter fangen…

Ab den frühen Mittag ging aber garnix mehr,…weder bei den Fischen noch bei uns (:...demnach beschlossen wir „erstmal“ den Grill anzufeuern und naja…da wir  noch sooo viel Zeugs mit hatten, was nat. weg musste, hauten wir uns derbe den Wamms voll, beschlossen nach dem grillen besser liegen zu bleiben und dann auch das Feld zu räumen. Bei diesem Trip hatten wir Petrus def. wieder auf unserer Seite….einfach Geil!

Minden

-->Back