Haftungshinweis Kontakt

Trecker Fahren...!

Forums_Treffen_1_08

Oh mansen,…da hier seid „sehr geraumer Zeit“ total Flaute is was die Fische angeht, freuten wir uns besonders auf den Tag-X. Der erste Termin wurde wegen „Emma“ verschoben und nun isset soweit,…endlich Tecker fahren….oder doch Tracker, egal, beides hat viel PS und dient der „Ernte“,…wobei wir def. unwirtschaftliche Bauern wären, da wir uns die Ernte immer nur ansehen anstatt sie mitzunehmen um sie aufm Markt zu verhökern, aber wie heißt es so schön, die dümmsten Bauern „fangen“ die dicksten „Kartoffeln“,…mal sehn (:

 

Wie immer hieß es Koffer packen, Pferde satteln, ab zum ersten Zwischenstopp Harsewinkel, umpacken, labern, futtern,…

…labern, ratzen,……Wecker und verpeilt Richtung „Schönland“.

 

Angekommen (schon wieder „Erster“) und erstmal Gummis versenken…ok die Steinbeisser sind an dieser Stelle sehr aktiv, dann einfach mal warten und……..staunen was da alles angerollt kam!

 

U.A. das schicke Tracker, welches am heutigem Tag Dennis und mich über Wasser halten sollte...

…das für mich eindrucksvollste Gespann…

…das fein umgebaute Seanymph…

…das von Tobio umgebaute Linder 400…

…nen schickes Aluma…

…und und und….! Einfach jedes Mal aufs Neue fett solche Boote mal aus der Nähe begutachten zu können.

 

Nachdem dann alle geslippt hatten ging´s endlich Richtung Fisch…Jirr,…zu dem Zeitpunkt war ich noch „Siegessicher“ und voller Hoffnung (:

Und es fing auch gut an,... erst der Damian mit nem fetten bestimmt 20er Zander,………..also 20 cm nicht Pfd (: Dann der Gordon mit ner Raubbrasse welche sich auf das Rotauge am Fireball stürzte und meiner einer mit nem schönen Barsch (naja optisch nicht der Schönste aber es zählen ja nicht die äußeren Werte).

So langsam waren auch alle auf m See versammelt,…und selbst der Herr Kemper war eingetroffen,…







Nach den altbekannten Gang-Pic ging es dann ab zu den heißen Stellen,…also zumindest zu den vermeintlich heißen Stellen.

Dennis „on the Turntables“ und ich lieber schon mal den Floater und mich dementsprechend der Geschwindigkeit angepasst.

An den very-hot-Spots angekommen ging es auch gleich richtig los,…und zwar Schlag auf Schlag,……..also zumindest was den Köderwechsel anging. Aber eine hohe Frequenz beim Köderwechsel heißt meist nicht anderes als „Fuck, auf irgendwas müssen sie doch beißen wollen“ (: Sprich, es ging überhaupt nichts und so begnügte man sich mit „boah, der Köder sieht ja geil aus, auf dem und genau hier muss jetzt aber was gehen“, „will einer n Corny?“, „Vielleicht ne Wurst?“, „ich, pack die Stinte wieder ein, is ja pervers“ und „naja, immerhin is das Wetter gut, prost“ (: (: Die angefahrenen Stellen sahen aber optisch wirklich hot aus,….aber wie heißt es so schön, es kommt nicht auf die äußeren Werte an (:

 

Nichts desto trotz blieb der eine oder andere Fisch hängen, hier z.B. nen richtig fetter Barsch…

…und Dennis sein Großzander (:

Aber so wirklich geknallt hat es an dem heutigen Tage def. nicht. Gegen Ende durfte ich mich noch mal über einen schönen Barsch freuen,…:@Tott, der wollte mal wieder deinen Döner-Shad,…hab ihn noch nicht versenkt, er tut es noch (:

Auch Spawnboy konnte ein paar richtig schöne Burschen landen:

Gegen 16 Uhr ging es dann zum ausslippen und der Grillpart -an dem wir wieder leider nur kurz teilnehmen konnten- begann.

Fazit:

Scheinbar sind wir keine dummen Bauern und die „Ernte“ fiel sehr gering aus, also nix mit großen Kartoffeln und CO. Dennoch war es mal wieder nen klasse Tag, der zwar schwierig aber sehr sehr schick war. Fette Boote, jeder hatte seinen Platz (Danke an die Kapitäne!), ein paar sehr schöne Barsche, gutes Wetter, klasse Orga und drumherum (Danke Tomcatz!) und wieder mal ne Menge netter (neuer) Leute! Freue mich schon aufs „Next-Top-Meeting“ nach der Schonzeit!

 

Minden

-->Back